Hier ist was los

12.01.18       TVF Gönnheim 1        –      VTV Mundenheim 4            Erg.: 8 : 2

Zum Rückrundenauftakt hatte Gönnheim 1 den Tabellenletzten aus Mundenheim zu Gast und gewann das Match fast mühelos mit 8:2.

Das bewährte Doppel 1, Andreas Pitz/Helmut Meinhardt gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten noch mit 3:1 Sätzen, während Doppel 2 , Robert Pelechowicz/Alfred Deimel kampflos siegten, da der Punkt 4 der Gäste zu spät zum Spiel erschien.

Danach siegten Andreas Pitz und Helmut Meinhardt klar im vorderen Paarkreuz zur 4:0-Führung für Gönnheim.Nach der 5-Satzniederlage von Alfred Deimel gegen den Punkt 3 und spielerisch stärksten Gegner, erhöhten wiederum Andreas Pitz , Helmut Meinhardt und Neuzugang Robert Pelechowicz zum 7:1 für den TVG.

Nach dem erneuten Anschluß von Mundenheim durch deren Punkt 3 gegen Robert Pelechowicz zum 7:2 konnte dann Alfred Deimel mit seinem 1.Einzelsieg den Schlusspunkt zum 8:2 für Gönnheim erzielen.

Mit jetzt 11:5 Punkten hat Gönnheim 1 den 3.Platz in der Tabelle erkämpft.

————————–

Kreisklasse B

09.01.18     TVF Gönnheim 2       –     ASV Maxdorf 4              Erg. : 5 : 8

Die 2.Mannschaft spielte mit Kurt Reiß,Stephan Mensch,Eckhard Stapf und Mannschaftsführer Richard Eberle und verlor am Ende etwas unglücklich mit 5:8.

Bis zum 5:5 konnte Gönnheim 2 durch Siege von Eckhard Stapf (2x),Kurt Reiß und Richard Eberle (je 1x) sowie das Doppel S.Mensch/R.Eberle gut mithalten und die Partie ausgeglichen gestalten.

Leider gingen die entscheidenden Einzel am Ende alle an den Gast aus ASV Maxdorf 4.

Mit 8:12 Punkten liegt TVF Gönnheim 2 weiterhin auf Platz 6 von 10 Mannschaften in der Tabelle auf einem Mittelfeldplatz.

Andreas Pitz

Eine Besichtigung hinter die Kulissen

wie am 19.01.2017 angekündigt, haben die „Bad Boys KuBA“ und Freunde bei
der TWL Ludwigshafen eine Betriebsbesichtigung durchgeführt.
In der Veranstaltung, die mehr als 2 Stunden gedauert hat, konnten wir
mal hinter die Kulissen der Energieversorgung blicken.

Der Werksleiter, Herr Michael Egersdörfer, hat uns alles fachkundig vermittelt. In den schicken „Uniformen“ haben wir uns doch fast wie professionelle
Energieversorger gefühlt. Den Flüssigkeitsverlust (in der Anlage war es
teilweise sehr heiß) haben wir anschl. im Lokal „Zum Maffenbeier“
ausgeglichen. Hartgesottene Besucher sollen teilweise noch nach 24.00
Uhr in Ludwigshafen gesichtet worden sein. Die nächsten Events
sind schon in Planung.

Rudi Kost

Der Rückrundenstart ist terminiert

Vorbereitungsplan zur Rückrunde Saison 2017 / 2018

Das erste Training im neuen Jahr findet am Donnerstag den 25.01.18 statt.

Danach wie gewohnt immer Dienstag und Donnerstag ab 19:00 Uhr.

Folgende Vorbereitungsspiele sind geplant:

Sonntag 28.01.18 in Fußgönheim II 14:00 Uhr

Sonntag 11.02.18 in Maxdorf II        16:00 Uhr

 

Zwei Nachholspiele vom Dezember 2017 werden am

 

18.02.18 Deidesheim III – TV Gönnheim sowie

25.02.18 TV Gönnheim – Friedelsheim II

ausgetragen.

Die Uhrzeiten und der Rückrundenspielplan werden nach unserer Sitzung am 23.01.18

beim Südwestdeutschen Fußballverband auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Die Fussballer feiern im Turnerheim

Unsere diesjährige  Feier am 16.12.17 fand auch, wie in den vergangenen Jahren, wie es sich für eine Abteilung des Vereins gehört, in unserer Vereinsgaststätte statt. Denn wir brauchen unseren Pächter und die Pächter brauchen uns.

Nachdem wir unser Essen zu uns genommen hatten, das als Buffet angerichtet war, hielt Spielleiter Waldemar Binder noch eine Dankesrede.

Vor allem bedankte er sich bei den Spielern mit Familien die Wochenende für Wochenende ihre Freizeit für unseren Verein auf dem Sportgelände verbringen.

Nicht zu vergessen sind natürlich Frau Milpetz und Ute Christ die bei Wind und Wetter ihre Runden um den Sportplatz drehen um die Zuschauergelder einzunehmen.

Und natürlich bei unserem Pressemanger Eberhard Linke, denn auch er investiert seit Jahren viel Zeit um u.a. die Fußballberichte und Artikel für die Rheinpfalz zu verfassen.

Im Anschluss gab es noch für die erwähnten Personen ein kleines Präsent.

Auch die Kinder und Frauen erhielten noch eine Kleinigkeit.

Bedanken möchten sich die aktiven Fußballer noch bei unserer Vorstandschaft für die sehr gute Zusammenarbeit im Jahr 2017.

Waldemar Binder

Besichtigung der TWL in Ludwigshafen

Den „Bad Boys KuBA“ ist es gelungen, bei der TWL Ludwigshafen den Termin
für eine Betriebsführung zu bekommen. Vielleicht gibt es innerhalb
des TV Gönnheim Interessenten, die daran teilnehmen wollen. Termin ist
Samstag, der 13.01.2018, um 10.00 Uhr. Dauer ca. 2 Stunden.
Ausklang ist in einer Lokalität in der Stadt. Die Teilnehmerzahl ist auf
20 Personen begrenzt (Vereinsmitglieder bevorzugt). Wer also Lust und Laune
hat, sollte bis spätestens 31.12.2017 die „Energie aufbringen“ und sich
bei Rudi Kost (Tel. 06237-5196) melden.

Die „Bad Boys KuBA“ wünschen allen Vereinsmitgliedern frohe Weihnachten,
viel Erfolg im Jahr 2018 und … vor allem Zufriedenheit!

Rudolf Kost

Hallenfußball-Turnier in der Winterpause

nach dem sensationellen Erfolg ( 2.Platz) im Dezember 2016 wurden wir wieder

für dieses Jahr vom Ausrichter ASV Fußgönheim zum Hallen Indoor Cup 2017 eingeladen.

Austragungsort ist die Waldsporthalle in Maxdorf.

Gruppe A:                                   Gruppe B:
ASV Fussgönheim 1                                                         Arminia Ludwigshafen
Ludwigshafener SC                                                         Südwest Ludwigshafen
ASV Maxdorf                                                                     Phönix Schifferstadt
VfR Friesenheim                                                               1.FC Wiesloch
TV Gönnheim                                                                     ASV Fussgönheim 2
29.12.17
17:00-17:14   ASV Fussgönheim 1-Ludwigshafener SC
17:15-17:29   Arminia Lu.-Südwest Lu.
17:30-17:44   VfR Friesenheim-ASV Maxdorf
17:45-17:59     1.FC Wiesloch-Phönix Schifferstadt
18:00-18:14     TV Gönnheim-ASV Fussgönheim 1
18:15-18:29     ASV Fussgönheim 2-Arminia Ludwigshafen
18:30-18:44     Ludwigshafener SC-VfR Friesenheim
18:45-18:59     Südwest Ludwigshafen-1.FC Wiesloch
19:00-19:14     ASV Maxdorf-TV Gönnheim
19:15-19:29     Phönix Schifferstadt-ASV Fussgönheim 2
19:30-19:44     VfR Friesenheim-ASV Fussgönheim 1
19:45-19:59     1.FC Wiesloch-Arminia Ludwigshafen
20:00-20:14     Südwest Ludwigshafen-ASV Fussgönheim 2
20:15-20:29     Ludwigshafener SC-TV Gönnheim
30.12.17
17:00-17:14   ASV Maxdorf-Ludwigshafener SC
17:15-17:29   Phönix Schifferstadt-Südwest Ludwigshafen
17:30-17:44   TV Gönnheim-VfR Friesenheim
17:45-17:59   ASV Fussgönheim 2-1.FC Wiesloch
18:00-18:14   ASV Fussgönheim 1-ASV Maxdorf
18:15-18:29   Arminia Ludwigshafen-Phönix Schifferstadt
Pause
19:00-19:14   1.Halbfinale    Sieger Gruppe A-Zweiter Gruppe B
19:15-19:29   2.Halbfinale    Sieger Gruppe B-Zweiter Gruppe A
19:30-19:44   Spiel um Platz 9-10    5.Gruppe A-5.Gruppe B
19:45-19:59     Spiel um Platz 7-8     4.Gruppe A-4.Gruppe B
20:00-20:14     Spiel um Platz 5-6     3.Gruppe A-3.Gruppe B
20:15-20:29     Spiel um Platz 3-4     Verlierer Halbfinale 1-Verlierer Halbfinale 2
20:30-20:50     Endspiel Sieger Halbfinale 1-Sieger Halbfinale 2     (2×10 Minuten)

 

Rückblick Abt. Tischtennis

Nach der Vorrunde der diesjährigen Saison hat sich der TVF Gönnheim mit seinen beiden Herrenmannschaften wacker geschlagen.

Die 1.Herrenmannschaft belegt in der Kreisklasse A mit einem 9:5-Punktestand einen guten 4.Platz von 8 Mannschaften.

Dabei wurden 4 Siege , 1 Unentschieden – gegen den aktuellen Tabellenführer aus Limburgerhof, sowie 2 Niederlagen erzielt.

Hervorzuheben sind die Leistungen von Mannschaftsführer Andreas Pitz, der mit einer Einzelbilanz von 16:4 Spielen den 2.Platz in der Gesamtstatistik belegt, sowie das Doppel Andreas Pitz/Helmut Meinhardt, das ungeschlagen mit 7:0-Siegen den 1.Platz in der Doppelstatistik belegt.

Die 2.Herrenmannschaft hat in der Kreisklasse B mit einer Bilanz von 8:10 Punkten einen 6.Platz von 10 Mannschaften erreicht.

Es wurden 3 Siege , 2 Unentschieden und 4 Niederlagen erzielt.

Bester Spieler mit einer Einzelbilanz von 10:5 Spielen war Steffen Stapf, der aber zur Rückrunde zu seinem “Heimatverein” nach Kallstadt 2 wechselt.

Desweiteren spielten Stephan Mensch, Kurt Reiß, Eckhard Stapf und Mannschaftsführer Richard Eberle.

Die Doppel E./.S.Stapf und R.Eberle/K.Reiß erzielten eine ausgeglichenen Bilanz von 3:3 Spielen.

Zur Rückrunde bekommt die Abteilung 2 Neuzugänge.

Für die 1.Mannschaft kommt mit Robert Pelechowicz der Doppelpartner von Alfred Deimel aus seiner Deidesheimer Mannschaft als neuer Punkt 3.

Für die 2.Mannschaft konnte Artur Antal als Nachwuchsspieler neu gemeldet werden.

Gez. Andreas Pitz

Ein lustiger Jahresabschluss

Die „Bad Boys KuBA“ haben am 08.12.2017 ihre diesjährige Jahresabschluß-Veranstaltung zusammen mit den „Pälzer Schwitzern“ im Weingut Künzel gefeiert. Trotz Absagen waren 18 Personen anwesend und haben dem kurzweiligen Programm, von Michael Egersdörfer und Rudi Kost gestaltet, beigewohnt.

Ralf Gehrlein erhielt die Urkunde mit Nadel für seine 25jährige Mitgliedschaft beim TV „Frohsinn“ Gönnheim.

Ein Novum hat die erstmaligen Vergabe eines „Oscars für zweifelhafte Aktivitäten“ (scherzhaft gemeint) gebildet. Joachim Wünschel hat sich im Laufe des Jahres besonders um den Verein / die Abteilung verdient gemacht. Die Organisation zum fränkischen Bierwanderweg und der Verkauf der Karten zur Veranstaltung „Spitz & Stumpf“ haben den Ausschlag gegeben.

Der „Oscar“ ist ein Wanderpreis und wird im nächsten Jahr neu vergeben. Wir sind schon jetzt gespannt, wer sich in Position bringt.

Das schon traditionelle Gewinnspiel und 3 Versteigerungen haben viele Sponsoren unterstützt, die alle auch erwähnt wurden. Die Karten aus dem Gewinnspiel werden wieder einer Doppelfunktion durch Beteiligung am Rätsel der Stadtanzeiger Bad Dürkheim / Neustadt und Landau zugeführt.

Ach ja, da war noch ein illustrer Gast, der dem anwesenden Ortsbürgermeister Wolfram Meinhardt die bedeutungsschwangeren Worte zugeraunt hat: „Make Gennem great again !“

Für die „Bad Boys KuBA“, Rudi Kost

Diese Hürde wurde genommen

SG Limburgerhof II – TV Gönnheim 0:2
Starker Beginn der Gastgeber. TW Michael Schier musste schon nach 3 Minuten  sein Können
zeigen. In der ersten halben Stunde gab es keine Gefahr für das Tor von Limburgerhof. Die Gäste wurden
dauerhaft in die eigene Hälfte gedrückt. Bis Oldie Klaus Ziedek durch die Mitte einen Zuckerpass zu
Alexander Thesen durchstecken konnte und der machte das 0:1 abgezockt.
Wenig später schien die aufkommende Freude bereits verpufft, als nach einem Handspiel Limburgerhof
den Ausgleich hätte erzielen müssen. Der fällig 11m wurde vergeben und man ging mit der Führung
in die Halbzeit.
Wieder starteten die Gastgeber mit einem wahrem Sturmlauf und großer Laufbereitschaft. Aber die
TV-Abwehr und TW Schier hielten ihren Kasten sauber. Nur vereinzelt kam der TV gefährlich vors
Tor, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Es entwickelte sich ein „Kick und Rush“-Spiel, in dem
in der 85. Minute das Pendel zu Gunsten von Gönnheim ausschlug.
Torjäger Dominik Schön brachte einen Freistoß aus 25 m gekonnt aufs Tor, TW F. Kubsch ließ abprallen und
Harald Daitsche verwandelte den Abstauber sicher zum 0:2.
E.Linke