So sieht es wieder prima aus.

26-005Das ist das Wappen des TV Gönnheim.

Im Jahr 2005 wurde nach der Idee von Gerd Umstadt neben dem Eingang zur Gaststätte

dieses Wappen von Andreas Umstadt in der Fa. Engelsmann gebaut. Die damalige Ausfertigung kam in die

Jahre. Wurde unansehnlich und verlor damit an Schönheit.

In diesem Jahr 2016 nahm unser Gerd wieder die Initiative zu einer Neugestaltung in die Hand und mit

Unterstützung von Frank Feltes und Hedi Knis erfolgte eine gelungene Restauration.

Estrichbeton und Farbe sorgten für ein angemessenes Aussehen und dann waren es Günter Best

und Andreas Kohl die Gerd beim Aufstellen unseres Symbols erfolgreich halfen. Ich finde es in jeder Hinsicht eine gelungene  Arbeit. Dank

an alle Beteiligten. Wenn man das Turnerheim des TV betritt, kann man es leicht bewundern.

Eberhard Linke

 

Eine Nachlese und eine Vorschau

AH Motiv1Die Veranstaltung der AH2 am 18.11.2016 (Fischessen in einem
Original-Lapplandzelt) war ein voller Erfolg. Nach der Ankündigung am
30.07.2016 (WEB-Seite TVG vom 30.07.2016) hatten sich weit mehr als die geforderten 38 Personen angemeldet und wir mussten sogar eine Warteliste anlegen.
Letztendlich hatten wir auch Ausfälle und mussten niemand eine Absage
erteilen.  Weitere Events sind bereits in Planung (nur mal so am Rande
soll der
Begriff  „Westernstadt“ erwähnt sein) und werden rechtzeitig
kommuniziert. Viele Teilnehmer/innen der letzten beiden Veranstaltungen sind schon gespannt.

Jetzt freuen wir uns aber erst einmal auf unsere Weihnachtsfeier am
26.11.2016 mit Gewinnspiel im Sportheim. Die Teilnehmer dürfen sich auf tolle Preise einstellen, die es an diesem Abend zu gewinnen gibt. Wink von meiner
Seite als Beispiel: „Monopoly-Spiel von Harald Glööckler“. Stückpreis ca. 50,– € und es sind
ganze 3 Stück auf dem Verlosungs-Tisch.  Da zeigt es sich mal wieder wie
wichtig es ist, dass Kontakte weit über die Grenzen von Gönnheim hinaus
gepflegt werden.
Das ist halt schon seit Jahren die Stärke unserer „Kreativ-Abteilung“. Die Freunde, Gönner und Sponsoren werden an diesem Abend erwähnt.

Vielleicht erscheinen demnächst auch wieder Bilder, die unentschlossene Mitglieder/innen auf den Geschmack bringen mal ein Event von uns zu
besuchen.

Beste Grüsse, R. Kost

Die Tabelle vom 24.11.2016

Platz Mannschaften Sp.Spiele G U V Torv.Torverhältnis Tordifferenz Pkt.Punkte
1.
TuS Gronau
14 11 2 1 50 : 14 36 35
2.
SG Mußbach
13 10 1 2 51 : 18 33 31
3.
TV Gönnheim
14 9 2 3 47 : 20 27 29
4.
FV Heiligenstein III
13 8 2 3 33 : 22 11 26
5.
ASV Speyer
14 8 0 6 43 : 27 16 24
6.
SG Limburgerhof II
14 6 3 5 31 : 30 1 21
7.
SV 1953 Schöntal
13 6 1 6 21 : 42 -21 19
8.
TuRa Otterstadt II
15 4 5 6 28 : 28 0 17
9.
TuS Altrip II
11 4 3 4 26 : 22 4 15
10.
TSV Lingenfeld III
13 4 3 6 18 : 31 -13 15
11.
ASV Waldsee II
14 4 1 9 27 : 50 -23 13
12.
FC Palatia Böhl II
13 4 0 9 26 : 36 -10 12
13.
FG Dannstadt II
13 4 0 9 22 : 34 -12 12
14.
VfL Neuhofen II
14 0 1 13 5 : 54 -49 1

Leichter Erfolg in Waldsee

SV Waldsee II – TV Gönnheim 1:4 (1:3)
Das war ein Blitzstart für den TV. Schon in der ersten Minute tanzte
Serdal Cakir die Abwehr der Heimmannschaft toll aus und es stand
0:1. Weniger lustig war dann wenig später das Missverständnis mit
Eigentor zum Ausgleich (3.). Das hat dem TV nun gar nicht gefallen und
so war es Dominik Schön, der einen Lattentreffer von Serdal Cakir mit einem
Abstauber zur erneuten Führung für den TV sorgte (5.).
Kurze Zeit später verwandelte Dennis Ehringer mit seinem Tor aus
unmöglichen Winkel und Entfernung zur beruhigenden Führung (1:3).
Der TV dominierte aber ließ diverse Möglichkeiten leichtfertig liegen.
Nach dem Wechsel sicherte sich Waldsee mit frischem Elan und unverdrossen
mehr Spielanteile. Aber für Gönnheim drohte eigentlich nie richtig Gefahr.
Im Gegenteil, ohne ihren guten Torwart hätte Waldsee viel deutlicher zurück
liegen müssen. So dauerte es bis zur 70. Minute, als „Domme“ nach feinen
Freistoss von Dennis Ehringer den Ball zum Endstand einnetzte.
E.Linke

Das war knapp: TV – Gronau 2:2 (1:1)

FußballpictoIm Spitzenspiel mit dem Tabellenführer Gronau hatte Gönnheim schon nach 1 Minute viel Glück,
als eine Unachtsamkeit in der eigenen Abwehr eine Superchance von Gronau nicht genutzt werden
konnte. Dann war es Alexander Thesen, dessen Direktschuss (6.) gut vom Gronauer Torwart pariert wurde.
Es entwickelte sich ein läuferisches intensives Spiel. Die Sturmreihen beider Teams blieben immer
gefährlich. Als dann nach Freistoß von Serdal Cakir sich Nils Stetter per Kopf erfolgreich durchsetzte
(30.) hatte der TV leichte Vorteile. Ein schlechtes Zuspiel in der TV- Hälfte, blitzschnelles Umschalten
von Gronau und schon war der Ausgleich da (35.). Fast im Gegenzug verpasst Serdal Cakir ein blitzsauberen
Pass von A. Thesen die erneute TV-Führung.
Gronau begann mit neuem Elan die 2. Halbzeit. Es wurde intensiv um jeden Ball gekämpft.
Emotionen kamen ins Spiel. Dominik Schön verfehlte das Gronauer Tor (63.) nur sehr knapp.
Dann schien das Spiel zu kippen, als die Gäste nach prima Kombination (65.) mit 2:1 in
Führung gingen. Torwart Christian Keipert warf sich vergeblich in den Flachschuss. Gross war
dann die Freude, als Dominik Schön in der 80. Minute den verdienten Ausgleich zum 2:2
durch einen 11m verwandelte.
E.Linke

Kinderturnen — eine Freude

NEU Turnen Vorschule

picto4

 

 

Hier die aktuellen Termine     WICHTIG !!!!    ÄNDERUNG der ZEITEN !!!!

Ab dem 07.11.2016

In der Sporthalle des TV Frohsinn Gönnheim

 

Mutter – Kind-Turnen 

Montags       :   von  15.30 – 16:30 Uhr

 

Kinderturnen für  3 – 6 Jährigen

MONTAGS    :    von   16:30  – 17:30 Uhr

 

Kinderturnen für  6 – 8 Jährigen 

Donnerstag   :     von 16:30 – 17:30 Uhr

 

Kinderturnen für die 8 – 10 Jährigen

Donnerstag   :     von  17:30 – 18:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 1. Mannschaft schafft das Unentschieden

Tischtennis

08.11.16       TVF Gönnheim      –    SV Südwest Lu’hafen  2      Erg.: 7 : 7

 

Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Ludwigshafen trat Gönneim ohne Helmut Meinhardt an. Für ihn spielte Stephan Mensch aus der 2.Mannschaft.

Die Gäste waren dagegen das erste Mal komplett, und so wurde es ein fast dreistündiges Match, das bis zum Schluss sehr spannend war.

Das neuformierte Doppel 1 Andreas Pitz und Stephan Mensch musste sich knapp im 5.Satz geschlagen geben, während Doppel 2 mit Eckhard und Steffen Stapf in 4 Sätzen zum 1:1 ausglichen.

In den ersten Einzelpartien konnte nur S.Stapf gewinnen, so dass die Gäste auf 4:2 davonzogen. Danach verkürzten A.Pitz und S.Mensch auf 4:6.

Nach einer weiteren knappen 5Satz-Niederlage von S.Stapf stand es sogar 7:4 für Südwest Lu’hafen 2.

Doch der TVF Gönnheim gab sich nicht geschlagen und verkürzte durch A.Pitz und E.Stapf auf 6:7.

Im letzten Einzel des Abends musste Ersatzmann S.Mensch gegen den Punkt 2 des Gegners also punkten, was ihm in eindrucksvollerweise mit einem am Ende doch souveränen 3 Satzerfolg gelang und somit dem TV Gönnheim noch einen Zähler zum 7:7 Unentschieden einbrachte.

Andreas Pitz

 

TV gewinnt leicht – es hätte auch zweistellig werden können.

TV Gönnheim – ASV Waldsee II 6:1 (2:1)
Der TV drückte die Gäste von Begin an in die eigene Hälfte.
Mit gefälligen Kombinationen war man mehr als dominant.
Nach Zuspiel von Maximilian Koch war dann Dominik Schön
sehr schnell (12.) zum 1:0 erfolgreich.
Nach weiteren Chancen von D. Schön und S.Cakir hätte es
eigentlich schon 4 weitere Tore für den TV geben müssen.
Es wurde ein Spiel auf ein Tor, aber die Überlegenheit spiegelte
sich nicht im Ergebnis wieder. Mehrfach wurden beste Chancen
vergeben. Den finalen Pass von Dennis Deringer auf Serdal Cakir
verwandelte der leicht zum 2:0. Die einzige Chance der Gäste führte
dann zum überraschenden Anschlusstreffer. (42.)
Die 2. Halbzeit sah den TV wieder mehr als überlegen. So fielen jetzt
die Tore in regelmäßigen Abständen.
Wieder waren es Dominik Schön mit den Toren zum 3:1 und 5:1  sowie Serdal Cakir (4:1)
nach schönem Alleingang, die dem Spielverlauf ihren Stempel aufdrückten.
Für seinen ersten Treffer zum 6:1 (73.) für den TV sorgte dann Leven Tunchyuz.
E.Linke