Die aktuelle Tabelle sieht den TV auf Platz 2

1.
SG Mußbach
21 15 2 4 70 : 24 46 47
2.
TV Gönnheim
20 15 2 3 61 : 23 38 47
3.
TuS Gronau
19 14 3 2 68 : 20 48 45
4.
ASV Speyer
21 12 0 9 52 : 40 12 36
5.
SG Limburgerhof II
22 8 6 8 43 : 47 -4 30
6.
FV Heiligenstein III
20 9 3 8 42 : 46 -4 30
7.
SV 1953 Schöntal
20 8 2 10 23 : 55 -32 26
8.
FC Palatia Böhl II
21 8 1 12 47 : 53 -6 25
9.
TuS Altrip II
20 7 4 9 37 : 43 -6 25
10.
TuRa Otterstadt II
21 6 4 11 42 : 47 -5 22
11.
FG Dannstadt II
22 5 4 13 38 : 60 -22 19
12.
TSV Lingenfeld III
21 4 6 11 22 : 51 -29 18
13.
ASV Waldsee II
20 3 3 14 38 : 74 -36 12

Neuer Erfolg für den TV

TV Gönnheim – ASV Speyer II 4:0 (1:0)
 
Erstmals wieder mit Torwart Michael Schier, Urgestein des TV,
konnte man die hohe Hinspiel-Niederlage (0:4) ausmerzen  Schon
nach 10 Min. hatte Serdal Cakir die Führung auf dem Schlappen.
Gönnheim spielte gefällig und dominant. So war das 1:0 (22.) nach
Flanke von S.Cakir auf Dominik Scholl und dessen Kopfball der verdiente
Lohn.
Nach dem Wechsel ausgeglichenes Spiel. Ein Foul an Alexander Thesen nach
Dribbling führt zu einem 11m, den D. Scholl sicher verwandelte.
Die Abwehr um Nils Stetter und Alex Bassemir stand sehr sicher und so
hatte M. Schier fast nichts zu halten. Das 3:0 durch S. Cakir und der
Alleingang von Dennis Ehringer zum  4:0 Ausdruck der Spielstärke
vom TV. Man bleibt in Schlagweite zur Tabellenspitze.
E.Linke

Da war mal was.

Sternstunde von Steffen Stapf

Ausgerechnet gegen seine Ex-Mannschaftskollegen von TV Kallstadt II lief Steffen Stapf, TVF Gönnheim II, zur Hochform auf. Er erzielte allein 3 Punkte im Einzel und zusammen mit Kurt Reiß einen Punkt im Doppel zum insgesamt leistungsgerechten Unentschieden von 7:7. Die restlichen Punkte für Gönnheim erzielten Alfred Deimel (2) und Richard Eberle. Vor allem in der Rückrunde konnte die neugegründete Gönnheimer Mannschaft sich enorm steigern und besonders durch die stabilen Leistungen von Alfred Deimel einen einstelligen Tabellenplatz sichern.

Richard Eberle

Der TV nimmt schwierige Hürde in Limburgerhof

Limburgerhof II – TV Gönnheim 1:4 (1:1)
Die schwere Auswärtshürde beim Limburgerhof, der mit Spielern aus
der spielfreien 1. Mannschaft sich verstärkte, wurde vom TV gut gemeistert.
Schon zu Beginn hatte Torjäger Dominic Schön seine erste Chance
mit einem Distanzschuss, aber danach spielte sich alles zwischen den Strafräumen
ab. Ab und zu blitzte sie Gefährlichkeit der TV Offensive auf, aber die sich bietenden
Möglichkeiten blieben ungenutzt. Dann ein schöner Konter, ein Laufduell und die
überraschende Führung für Limburgerhof.1:0 (28.).
Erst eine schöne Einzelleistung von Serdal Cakir (44.) führte zum Ausgleich 1:1
Jetzt wurden beide Teams offensiver. Der Erfolg war auf Seiten des TV, der nach
dem Tor von Alex Thesen (67.) mit 1:2 in Führung ging. Wieder scheiterte D. Schön
am guten Torwart und erst der 11m, verschuldet an A. Thesen, verwandelt von
D. Schön, schuf die Sicherheit. Das Endergebnis erzielte dann S. Cakir zum 1:4 (85.)
So bleibt der Tv weiter im Rennen um den Aufstieg.
E.Linke

Stark ! der TV spielt gegen den Favoriten Unentschieden.

Unentschieden gegen Tabellenzweiten

Insgesamt erfolgreich verlief für TVF Gönnheim II die Dürkheimer Woche. Konnte gegen die vierte Mannschaft des TTC am vorletzten Freitag ein 8:6 Ausswärtssieg erzielt werden, so hieße es eine Woche später in Gönnheim 7:7 gegen den Tabellenzweiten TTC Bad Dürkheim III.

Gegen die ersatzgeschwächt mit zwei Jugendspielern angetretenen Gäste siegten die Doppel Kevin Hoffrogge/ Steffen Stapf und Alfred Deimel/Richard Eberle. Dir restlichen Punkte steuerten Alfreid Deimel (2), Steffen Stapf (2) und Richard Eberle bei.

Richard Eberle

Der TV ist weiter auf Aufstiegskurs

TV Gönnheim – Lingenfeld III 4:1 (1:1)

Es war ein verhaltener Start. Wenig Fluss in den Aktionen des TV, der zu wenig
Aufwand betrieb. Beide Abwehrreihen dominierten. Ab der 20. Min. wurde es
dann munterer. Die Führung für den TV vergab Dominic Schön. Dann fiel doch noch
das verdiente Tor zum 1:0 nach Vorlage von Dennis Ehringer durch D. Schön per Kopf. Der Ausgleich
durch die Gäste folgte nach haltbarem Freistoss (38.) aus 17 m. Es war deren erste Chance.
Nach der Pause hatte Gönnheim dann noch richtig Glück, als ein Distanzschuss nur an
den Pfosten klatschte. Doch nach dem Foul an Fabian Hügel verwandelte D. Schön den fälligen
Elfmeter (55.) zum 2:1 und kurz darauf war es Serdal Cakir, der aus großer Entfernung das 3:1 erzielte.
Nach dem einstudiertem Freistoß von S. Cakir war es wieder D. Schön per Kopfball, der den
Endstand markierte. Weitere Chancen vergaben D. Ehringer und Cerkan Sakir.
Ein verdienter Erfolg für die Heimmannschaft. Schiri M. Müller war ein guter Leiter.
E.Linke

Der TV behauptet seinen 3. Platz

SG Dannstadt II – TV Gönnheim 2:3(1:2)
Bereits nach 10 Minuten hätte der TV nach einem Pfostenschuss  in Führung gehen
müssen. Erst ein Freistoß von Serkan Cakir  verwandelte Dominik Schön zum (0:1) aus 8m.
Jetzt dominierten die Gäste. Ein Lattenschuss von Schön war Ausdruck der Überlegenheit.
Wenig später (17.) war es wieder Schön, der einen Heber gekonnt zum 0:2 verwandelte.
Jetzt verflachte das Spiel. Im Gegenteil, nach klarem Abwehrfehler gab es den 1:2 Anschluss-
treffer.
Nach dem Wechsel war es dann Fabian Hügel, der ein feines Zuspiel von D. Schön sicher zum
1:3 verwandelte. Nacheinander vergaben jetzt S. Cakir, N. Stetter, D. Schön und A. Thesen beste
Chancen. Unglückliche Schiri – Entscheidungen ließen jetzt unnötige Härten aufkommen und als
dann Dannstadt mit Konter der Anschlusstreffer zum 2:3 (85.) gelang, flatterten die Nerven.
Ein mehr als verdienter Sieg des TV, der sich unnötig von seiner spielerischen Linie
abbringen ließ.
E.Linke

Bewegung im unteren Tabellendrittel


Durch einen hachdünnen 6:8 Auswärtssieg bei TTC Bad Dürkheim IV überholte 

TVF Gönnheim II die Mannschaft aus der Kurstadt und verwies diese auf den vorletzten

Tabellenplatz. Erfolgsgaranten waren Alfed Deimel und Kurt Reiß (je 3 Siege), Richard Eberle (ein Sieg)

und das Doppel Deimel/Eberle.

R. Eberle