Das hätte man auch gewinnen können

Deidesheim III – TV Gönnheim  2:2(1:0)
Zerfahrener Beginn mit mehr Spielanteilen  für die Gastgeber.
Lediglich ein Freistoss wurde für den TV gefährlich, der sich kaum
aus der eigenen Hälfte befreien konnte. Die verdiente Führung
kam nach einer Ecke (23.) und dem 1:0 aus 2 m Entfernung.
Der Druck von Deidesheim wurde jetzt noch größer.
 
Nach dem Wechsel wurde Gönnheim deutlich stärker und kam mit
mehr Elan in die Offensive. Der Ausgleich durch Kopfball von
Philipp Koch (65.) machte dem TV mehr Mut. Ein Freistoss an
die Latte von Harald Daitsche war dann Pech und im Gegenzug
rettete Michael Schier bravurös. Nach einem glänzenden Solo von Marcel
Lautenschläger (80.) der im Straufraum nur durch ein Foul
gestoppt werden konnte, verwandelte Dominik Schön den fälligen Elfmeter
zur Gönnheimer Führung. Deidesheim stürmte jetzt mit aller Macht und nach mehreren
Unsicherheiten in der Gönnheimer Abwehr erzielte man den
verdienten Ausgleich kurz vor Schluss.
E.Linke