Das Spiel hat uns geschadet

TV Gönnheim – SG Mussbach 0:4 (0:1)

Die Tabellennachbarn haben sich schon öfter beharkt, aber diesmal war es kein Ruhmesblatt für den Fussball.

Schon in der 1. Minute lag der TV mit 0:1 nach einem Schuss aus spitzem Winkel zurück. Mussbach blieb überlegen  und nur langsam kam Gönnheim in die Gänge. Erst in 22. Minute wurde es durch Marcel Lautenschlaeger mit einem Distanzschuss gefährlich für die Gäste. Es entwickelte sich im weiterem Spielverlauf ein ausgeglicheneres Match. Mussbach blieb aber gefährlicher.

Nach dem Wechsel begann TV mutiger und mit mehr Einsatz. Michael Kropp wurde 2 x in aussichtsreicher Position geblockt und der Schuss von M. Lautenschlaeger (60.)  frei vorm Tor war zu schwach. Wieder war es D.Walter , der für Mussbach  nach einem schönem Konter das 0:2 markierte. Es fiel mir  auf, das sich zu oft auf der Seite des TV Gönnheim  Mitspieler mit Vorwürfen bedachten. Es war bis jetzt kein unfaires Spiel.

Wenig später drohte der Spielabbruch.

Ein Gönnheimer foulte seinen Gegenspieler, der wütend und agressiv aufsprang und sich dafür revanchieren wollte. Und schon  waren beide Teams in Form von Rudelbildung in einer großen Traube ohne Ball nur mit dem Gegner beschäftigt. Es wurde geschubst und gedroht und nur der Besonnenheit von einigen Spielern war es zu verdanken, dass der Schiri nicht das Spiel abbrechen musste. Nach 5 Minuten wurden 3 Gönnheimer und 2 Gronauer mit Rot bzw. Gelb-Rot vom Platz gewiesen. Dabei ging doch es letztlich nur noch um den 4. oder 5. Platz, also nicht um Aufstieg oder Abstieg.

Im weiteren Spielverlauf und deutlich weniger Spielern auf dem Platz streichelt ein Kopfball von C. Kropp nur die Latte und als dann wieder D. Walter die offene Deckung des TV überlief, stand es 0:3 (87.) und den Schlusspunkt setzte dann noch ein unnötiger 11 m zum 0:4 in der Schlussminute.

Neuzugang Michael Kropp lief erstmals für den TV Gönnheim auf.

Eberhard Linke