Der TV Ellerstadt war zu stark für uns

TVEllerstadt  – TV Gönnheim 2:0 (1:0)
Mit Neuzugang Damian Mainka startete der TV Gönnheim beim Favoriten Ellerstadt ziemlich verhalten.
Die Gastgeber dominierten von Beginn an das Spiel. Torwart Christoph Keipert konnte sich schon in der 6. Min.
sein Können zeigen. Gönnheim blieben nur wenige Konterchancen, weil der TVE permanent auf das erste Tor drückte.
Die hohe läuferische Präsenz und spielerische Konstanz ließen Gönnheim kaum zu Atem kommen. Die Abwehr um
Alexander Bassemir und Nils Stetter mußte Schwerstarbeit leisten.
Erst in der 40. Min. war ein Freistoß von N. Stetter eine erste Prüfung für das Ellerstadt Tor. So war auch ein
Freistoß von Sascha Seibt aus 17 m (44.) die Führung für die Gastgeber verdient.
Nach dem Wechsel kam Gönnheim mit neuem Schwung aus der Kabine. Die Überlegenheit des Favoriten aus
Ellerstadt blieb aber beständig hoch. Man drückte und Gönnheim verteidigte überaus effektiv. Mit dem Tor von
Chr. Wahl (57.) zum 2:0 war die Partie scheinbar entschieden. Die wenigen Angriffe des TVG waren doch recht ungefährlich
für das gegnerische Tor. Erst als St. Böhmer im Ellerstadter Strafraum gefoult wurde, kam noch einmal Hoffnung
auf. Aber den fälligen 11m (87.) donnerte A. Bassemir an den Pfosten.
Ein verdienter Sieg für den Meisterschaftsfavoriten aus Ellerstadt. E.Linke