Der TV musste um den Erfolg sehr kämpfen

Palatia Böhl II – TV Gönnheim 1:3 (0:0)
FußballpictoBöhl begann wie die Feuerwehr. Der TV kam kaum aus der eigenen
Hälfte heraus. Lediglich S. Hügel hatte bei einem Konter die Führung
für die Gäste auf dem Fuss. Erst langsam konnte sich Gönnheim aus
der Umklammerung befreien. Serdal Cakir war im weiteren Verlauf
glücklos, als er aus 25 m einmal am Torwart  scheiterte und dann
mit einem Freistoß das Ziel sehr knapp verfehlte.
Nach dem Wechsel verpasst D. Schön die mögliche Führung, als er
einen Rückpass von Böhl erlief und knapp am Tor vorbeischob.
Aufregung kam auf, als Böhl (58.) einen Freistoß zum 1:0 verwandeln
konnte, und der Schiri unmittelbar vorher ein klares Handspiel im
Böhler Straufraum nicht mit einem 11m ahndete.
Doch der TV ließ sich nicht entmutigen und war dann erleichtert,
als D. Schön mit einem Volleyschuss (72.) das 1:1 erzielte. Wenig
später konnte er einen, an ihm verursachten Strafstoß, zur umjubelten
Führung verwandeln.
Den Entstand zum 1:3 stellte S. Cakir (90.) nach einem Klassekonter über
D. Ehringer her.
E.Linke