Die Chronik des TV „Frohsinn“ Gönnheim e.V. 1891

1891:
Gründung des TV Gönnheim. Erster Vorsitzender war Jakob Walter VII und Friedrich Knauff (Schriftführer). Der Name „Frohsinn“ kam von einer 1883 gegründeten Gesellschaft, die die Pflege der Musik und des Theaterspieles zum Ziel hatte. Die Anregungen kamen von Pfarrverweser Lorsch und Lehrer Fiedler. Übungsorte waren „im Eck“ (Affensteinerhof) und die Scheune vom „Beerebam“ (Knauff)

1904:
Turnhalle in der Höhengasse erster ständiger Übungsort. Einweihung unter 1. Vors. Ludwig Kleeberger

1914 – 1919:
Kein Vereinsleben durch 1. Weltkrieg

1919:
1. Vorsitzender wurde Fritz Eckel. Gründung einer Turnerinnenabteilung.

1921:
Zum 30jährigem Stiftungsfest gab es die langersehnte Vereinsfahne. Zu den turnerischen Wettkämpfen kamen damals 250 aktive und über 800 auswärtige Teilnehmer. Der TV wurde in den folgenden Jahren eine Hochburg im Geräteturnen. Mehrfacher Sieger im Heidelwanderturnen. Damals waren Vorstand: Emil Willig, Schriftführer – Fritz Eckel, 1. Vorsitzender und Georg Eder, 2. Vorsitzender

1929:
Gründung eines Baufonds zur Verbesserung der Übungsstätten. 1930 Kauf einer Flugzeughalle in Lachenspeyerdorf. 120 Tonnen Eisenkonstruktion wurden von der gesamten Dorfgemeinschaft mit Pferdefuhrwerken nach Gönnheim gebracht. Der Platz wurde dafür von Jakob Walter VII. gestiftet und die Gemeinde (Bgm August Koeth) stellte das Gelände neben der Halle zur Verfügung.

Hallenurkunde

1932:
18.-19.Juni Einweihung der aufgebauten Halle.

1936:
Turnerfest.

Wasgau 1936

1939 – 1945:
Einstellung aller sportlichen Aktivitäten

1946:
Neugründung des Sportvereins unter dem 1. Vors. Fritz Eckel. Das Turnen war verboten.

1947:
Fertigstellung der sehr durch Kriegsfolgen beschädigten Turnhalle

1948:
Abteilung Fußball wurde gegründet. Die Männer der ersten Stunde: Alfred Rust, Karl Pitz, Herbert Früh, Karl Böckler, Hans Blaul, Erich Künzel, Adolf Köhler Kurt Beck, Rudi Uhrig, Reinholf Hoffmann, Heinz Köhler. Spielausschuß: R. Schwender, E. Fernekess, Richard Walter

1950:
Fußballer wurden Kreispokalsieger

1951:
60 Jahre TV Gönnheim

alte Turnhalle

Festschrift 1951

Festausschuss 1951

 

Turnfest 1951
Turnfest 1951 – Erneuter Sieg im Kreispokal der Fussballer

1954:
Hans Blaul wird 1. Vorsitzender

1959:
Gründung der Schützenabteilung, die nur mit Eigenleistung den Schützenkeller unter der Bühne des Turnerheims anlegte.

1960:
Emil Willig wird 1. TV Vorsitzender

1962:
Mannschaft 1962

1964:
Gründung der Gymnastikgruppe um Frau Strasser

1966:
Emil Gutermann übernimmt die Leitung des TV

75 Jahre TV

1969:
Bürgermeister Adolf Reinhardt wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1970:
Die Abteilung Tischtennis wird von Helmut Frenzel gegründet S. Schürch über nimmt TV Gaststätte

1971:
Heinrich Pitz gründet die neue AH

D-Jugend Herbstmeister

Damenfussball

1973:
Installation der Flutlichtanlage auf dem Sportplatz, die nur mit Eigenleistungen erstellt wurde ab 1.7. wird
H. Keipert Heimwirtin

1975:
Herbert Huber wird 1. TV Vorsitzender

Monika Müller Landesmeisterin
Monika Pauli (geb. Müller) wird in der Wettkampfgymastik Landesmeisterin. E.Linke gratuliert.

1976:
85 Jahre TV Gönnheim

Turnrat 1976

1978:
März
TV Generalversammlung mit 47 Anwesenden. Verein hat 502 Mitglieder und aktuell 17.000,– DM Schulden. Herbert Huber wird zum 1. Vors. wieder gewählt. 2. Vors. wird Heinrich Pitz 3. Vors. Emil Gutermann Ute Schaller Kassiererin und Ingo Blaul Schriftführer
Juli
Vereinsball mit 180 Teilnehmern Turnhallenumbau-Pläne werden abgelehnt Monika Müller (jetzt Pauli) wird Dt. Vizemeisterin mit dem TFC Ludwigshafen Aug Kerwetanz war erfolgreich
Sept
Aufnahme des Hallenumbaus in den Goldenen Plan
Nov
Angela Pitz neue Vereinskassierin

1979:
Feb
Prunksitzungen der Woigorgler unter Präsident P. Woel waren überfüllt.
März
Generalvers. mit 32 Teilnehmern. 515 TV-Mitglieder. Nur noch 2.000,- DM Schulden
April
Der Ortsgemeinderat beschließt Bau einer Sporthalle in Gönnheim. Emil Seifried (Idee) und Karl Böckler (Abteilungsleiter) gründen einen Spielmannszug Gründung einer Abt. Frauenturnen durch Angela Pitz
Juni
E. Seifried erstellt zusammen mit Architekt Umbaupläne FCK Fan-Club wird durch Klaus Müller gegründet
Aug
Umbau wird lt. Planung 850.000,– kosten, davon 625.000,– Zuschüsse.
Sept
Fr. Pinnow wird Heimwirt
Nov
Jetzt soll Umbau lt. Architekt schon 1.340.000,– kosten. TV stoppt Pläne. Gemeinde übernimmt Sporthallenneubau. E. Seifried hat großen Anteil an der Neuplanung

1980:
Feb
Gemeinderat billigt Hallenneubau nach dem Vorbild der Sporthalle Rödersheim.
März
TV Generalvers. mit 42 Mitgliedern. TV wächst auf 540 Mitglieder. Neuer Schuldenstand 13.000,– DM 28.4. Erster Spatenstich für neue Halle
Mai
Kreditaufnahme d. TV in Höhe vn 250.000,– DM
Juni
Das alte Turnerheim soll umgebaut werden. E. Seifried erstellt Planung ua. für zwei Kegelbahnen, neuen Sanitärbereich und Schützenkeller. Sportplatz muss wegen neuer Sporthalle verlegt werden.

Spatenstich Turnhalle

1981:
Jan
Ausserordentliche Mitgliedervers (45 anwesend) mit Verabschiedung einer neuen TV-Satzung mit jetzt 10 Vorstandsmitgliedern. Generalvers. mit 75 Mitgliedern. (519 Vereinsmitglieder). Schuldenstand 10.000,– Planvorhaben: Sportplatzneubau, Schützenkeller Eingang, Bau Kegelbahn. Eberhard Linke wird zum 1. Vors. gewählt. Weitere Mitglieder des Vorstandes: Kurt Schreiber (Wirtschaftsrechner) Hedwig Hoffmann (Kasse) Herbert Huber Emil Seifried (Baumaßnahmen), Emil Gutermann, Ingo Blaul (Schriftführer) Gerd Umstadt, Helmut Frenzel, Horst Andrä
Feb
Prunksitzungen unter P. Woelk waren ein voller Erfolg
März
Fam. Castelmare neuer Heimwirt
April
E.Linke gewinnt Pfalzwerke f. Spende Flutlichtmasten. Sportbund gewährt Zuschuss.
Juli
Turnhallenumbau soll jetzt 500.000,– kosten (davon 180.000,– Eigenleistungen) 4.9. Einweihung der neuen Sporthalle der Ortsgemeinde Gönnheim 90 Jahre TV Gönnheim 50 Jahre Turnerheim des TV Horst Eller (Ehrenvorsitzender des Pfälz. Basketballverbandes) bildet eine Basketballmannschaft. Hubert Häcker gründet eine Faustballmannschaft 23.10. Einweihung des neuen Rasenplatzes. Eigenleistung: 2.000 Arbeitsstunden Ortsgemeinde machte durch Grundstückstausch Verlegung möglich.
Nov
Fam. Hermann Pitz übernimmt Wirtschaft

Belegungsplan neue Sporthalle

Sportplaketteehrenamtliche Helfer

Turmn

Festabend

Programm Halleneinweihung

Spielfest

1982:
Jan
Fam. Perrone neuer Heimwirt
Mrz
Der TV Gönnheim hat 583 Mitglieder. TV Generalvers. (50 anwesend) Schuldenstand: 35.000,–. Gesamtkosten Sportplatz „nur 86.705,–„ Neu: Familienbeitrag
Okt
Erstausgabe einer Vereinszeitung durch E.Linke und J. Schreiber

1983:
Die Mitgliederzahl übersteigt 600 Personen
Feb
Erste Damen-Elferratssitzung mit Präsidentin Ursel Beck Mrz Generalvers mit 46 Anwesenden. Schuldenstand 36.000,–
Juni
Die Frauen um Hilde Strasser und Horst Eller nehmen für den TV am Deutschen Turnfest in Frankfurt teil. 17.9. Nach umfangreicher Restaurierung erfolgte in festlichem Rahmen eine Fahnenweihe der inzwischen 65jährigen TV-Fahne. Finanzierung durch alle Ehrenmitglieder. Heinrich Pitz wird Nachfolger als Schriftführer v. Ingo Blaul

1984:
Feb
Woigorgler (2 x 11 Jahre) und Maskenball sehr erfolgreich
Mrz
Generalvers (72 anwesend). Wiederwahl von E. Linke als 1. Vors. und gesamter bisheriger Vorstand.
April
Investitionsplan f. Hallenumbau ca. 180.000,–
Mai
Freiwillige Feuerwehr stellt Bolzplatz fertig.
Aug
Neuer Heimwirt Frau Kohler.
Okt
Schützenjgd belegt 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in München.

1985:
Mrz
Generalversammlung (52 anwesend) 657 Mitglieder Umbaumaßnahmen des Vereinsheims in folgenden Schritten: Modernisierung der WC’s Abriß der Außenstahlwand Ausbau Schützenkeller Anbau mit Räumen für Woigorgler und Schützen Bau einer Kegelbahn Isolierung der Decke des Turnerheims Leitung: Emil Seifried Elektro: Frank Boller Holzarbeiten: Heinrich Beck, Ralf Scholl, Klaus Rohmann Heizung: Andreas Kohl f. alle Räume Schützenkeller: Herbert Huber (Schützen spenden 5.000,–) Helfer: Gerd Umstadt, Emil Gutermann, Helmut Frenzel, Heinrich Greifenstein ua. Kegelclub „Ruck-Zuck“ spendet viel Geld. Leitspruch: Großes Werk gedeiht nur durch Einigkeit
April
52 Teilnehmer beim Anturnen unter Ltg von Angela Pitz
Juni
70 Mitwirkende des TV beim Gauturnfest in Bad Dürkheim Sept SWR mit der Sendung „Auf der Walz durch die Pfalz“ im Turnerheim 1 Mio Zuhörer bei den Interviews von ua. P. Woelk, Schwabenbachlerchen, Bgm R. Eymann, E. Linke

Gauturnfest

Dez
Richtfest f. Umbau. Größtes Projekt der letzten 50 J. für den TV. Wertzuwachs lt. Fachleuten über 400.000,–. Emil Seifried sammelt in Gönnheim ca. 10.000,– an Spenden Angela Pitz sammelt 1.000,- an Spenden. Gesangverein 100,– Kreissparkasse spendet 4.800,– Raiffeisenkasse 500,– Bauern u. Winzerschaft 100,– Fa. H. Hettich 3.100,– Elke Gutermann neuer Heimwirt.
18.12.
EinweihungKegelbahn. Erster Wurf von Bauleiter E. Seifried wurde eine „9“!!! Fertigstellung von WC-Anlagen, Schützenkeller, Eingang Turnerheim und Kegelbahn

Einweihung Kegelbahn

Menü schließen